Veröffentlicht am 1 Kommentar

Exkurs: Zwieback-Klöße

Hier mal ein Rezept, das man mit der klassischen Gemüsebrühe Eins A kombinieren kann – Zwieback-Klöße. Es ist auch ein Rezept aus der Kategorie „So einfach, dass man sich ärgert, nicht selbst auf die Idee gekommen zu sein“. Aber lies selbst.

Schritt 1: Eine Packung Zwieback (250-375gr) im Mixer aggressiv kleinschreddern.

Schritt 2: 124 gr. geschmolzene Butter und 4 Eier wütend mit den Krümeln mischen.

Schritt 3: Salz und Muskatnuss wortlos ergänzen und aus dem Teig dann genervt kleine Kügelchen in der Größe von 3-4 Weintrauben rollen.

Schritt 4: Köchle diese bei schwacher Hitze in (salzigem) Wasser so 9 Minuten.

Schritt 5: Lege die Klöße in einen tiefen Teller mit Brühe, einfach so oder nutze Sie als Einlage für gemüsige Eintöpfe.

Schritt 6: Jedes Mal, wenn du einen Kloß im Mund aufnimmst, schüttelst du mit dem Kopf, weil du dich ärgerst, dass du auf ein so einfaches Gericht nicht selbst gekommen bist.

1 Gedanke zu „Exkurs: Zwieback-Klöße

  1. Freut mich, dass du das Rezept hier aufgenommen hast! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.